Menü

Ist Hörverlust mit dem Alter verbunden?

Wenn sie die Frage stellen: “An welches Alter denken Sie, wenn Sie das Wort Schwerhörigkeit oder Hörgerät hören?“, werden die meisten Menschen wahrscheinlich 70+ Jahre antworten.Wir assoziieren Hörverlust mit dem Älterwerden oder dem „Alt sein“, aber das ist keineswegs der Fall. Die größte Zielgruppe, die ein Hörgerät trägt, ist unter 65 Jahren. Ein Hörverlust tritt nicht nur durch Abnutzung/Alterung auf, sondern kann u. a. auch durch folgende Ursachen verursacht werden:

– Erblich bedingt
– Gehörschaden
– Ungesunde Lebensweise (Rauchen/schlechte Ernährung etc.)
– Ohr-Infektionen
– Operativer Eingriff

Wie war es früher und wie ist es heute?

Hörgeräteakustiker und Audiologen arbeiteten früher mit einer Tabelle, die zeigte, in welchem Alter welches Maß an Hörverlust „normal“ war. Dies wird heute nicht mehr angewendet, weil das Alter, in dem der Verschleiß auftritt, immer früher kommt. Das liegt daran, dass unsere Ohren immer früher durch zu starke Dezibel belastet werden. Man sieht auch immer mehr Kinder/Jugendliche, die mit Kopfhörern auf der Straße herumlaufen. Heutzutage sind die meisten Geräte mit einem Begrenzer ausgestattet, aber Lärmschäden können auch durch langfristige Beschallung verursacht werden. In der Hörgeräteindustrie sehen wir daher immer mehr kleine Kinder, die durch Lärm geschädigt wurden. Sie können also das Alter nicht mit Hörverlust in Verbindung setzen. Es gibt auch Menschen über 80, die noch ein gesundes Gehör haben.

Top 3 Hörgeräte

Wünschen Sie eine Beratung?

Kontaktieren Sie einen unserer Hörspezialisten! Wir sind außerdem täglich bis 22 Uhr per Chat erreichbar.